Sommersemester 2015 & HMI

PMF - Projekte Montagetechnik und Fabrikbetrieb
Bsc/Msc 2LP, 4LP und 6LP


Zwei Projekte
Sonderforschungsbereich 1026 Sustainable Manufacturing

Auftaktveranstaltung & Anmeldung
Termin:  Mi. 22.4. 12-14 Uhr
Ort: Produktionstechnisches Zentrum  PTZ 2 Raum 307,
Pascalstr. 8-9, 10587 Berlin

Das studentisch initiierte Projekt „NaWaRo-Fahrrad.de – Regionale NachWachsende Rohstoffe auf Rädern“ an der TU Berlin hat sich zum Ziel gesetzt, alternative, regionale und ökologische Roh- und Werkstoffe zu erforschen und die Idee eines bis zu 90 Prozent aus Material biologischen Ursprungs bestehenden Fahrrades Wirklichkeit werden zu lassen.
Ein interdisziplinäres Team von Studierenden wird hierbei von Wissenschaftlichen Mitarbeitern des Sonderforschungsbereiches
(SFB) 1026 „Sustainable-Manufacturing.net – Shaping Global Value
Creation“ betreut und unterstützt.

Inhalte der zwei NaWaRo-Teilprojekte

1. Praxisprojekt – Weiterentwicklung des NaWaRo-Fahrradrahmens
Bereits seit mehreren Semestern werden ein Fahrradrahmen aus regionalen Nachwachsenden Rohstoffen (Holz, Hanf, Flachs etc.), die dazugehörige Rahmenbaulehre, sowie eine ökologische NaWaRo-Metall-Verbindung auf Basis von Naturfaserverstärkten Kunststoffen (NFK) entwickelt.
Dieses Sommersemester wird dies auf Grundlage der bisherigen Ergebnisse
und Prototypen weitergeführt.
Wöchentlicher Termin im Semester Mi. 12-14 Uhr, Ort: PTZ

2. Theorieprojekt – Nachhaltigkeitsbewertung 
des NaWaRo-Fahrrad Konzeptes
Nicht alles, das auf den ersten Blick nachhaltig erscheint, ist auch immer nachhaltig. Bei der Bewertung von Produkten gilt es eine Vielzahl von Einflussfaktoren zu berücksichtigen. Durch eine solide Ein- und Abschätzung der Nachhaltigkeit soll das NaWaRo-Projekt wissenschaftlich gestützt und zukünftige Entwicklungspotentiale identifiziert werden. Ziel ist es eine Nachhaltigkeitsbewertung aller Komponenten des NaWaRo-Fahrrades und Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung zu erstellen.
Wöchentlicher Termin im Semester: wird bei der Auftaktveranstaltung ermittelt, Ort: PTZ

Download: PDF-Flyer

Link:
www. Sustainable-Manufacturing.net

Pressemitteilung      

Weltneuheit: 
100% Öko-Bambus-Fahrradrahmen wird auf der Hannover Messe 2015 vorgestellt

Projekt NaWaRo-Fahrrad.de / Sonderforschungsbereich 1026 Sustainable Manufacturing, TU Berlin

Auf dem Gemeinschaftsstand Forschungsmarkt Berlin-Brandenburg in Halle 2, Stand B 33 der diesjährigen Hannover Messe vom 13. bis 17. April 2015 wird der erste echt-ökologische Fahrradrahmen aus Bambus und regionalem Öko/Bio-Naturfaserverstärkten Kunststoff (NFK) präsentiert.

Seit einigen Jahren fahren vermehrt Bambusfahrräder auf unseren Straßen. Bambus, ein schnell nachwachsendes Riesengras aus tropischen Regionen, erfreut sich steigender Beliebtheit als Lifestyleobjekt und als altbewährter Roh- & Werkstoff sowie als wichtiger Baustein einer zukünftigen nachhaltigen Bioökonomie.

Auch wenn Bambus an sich ein ökologisches Bio-Material ist, so sind die daraus hergestellten Produkte oftmals nicht wirklich nachhaltig.
Die bis dato produzierten Bambus-Fahrradrahmen werden praktisch alle mit giftigem Epoxidharz-Kleber als Verbindung zusammengefügt.

Die Technische Universität Berlin präsentieren auf der Hannover Messe 2015 neben dem ersten Prototypen eines Öko-Bambus-Fahrradrahmens mit Thermoplast-NFK ebenfalls die neue Version eines Holz-Fahrrades aus regionalen nachwachsenden Rohstoffen, sowie u.a. einen Öko-Sattel aus Bio PLA-Kunststoff, der mit einem 3D-Drucker produziert wurde.

Das studentisch initiierte Projekt „NaWaRo-Fahrrad.de - Regionale NachWachsende Rohstoffe auf Rädern“ an der TU Berlin hat sich zum Ziel gesetzt, alternative, regionale und ökologische Roh- und Werkstoffe zu erforschen und die Idee eines bis zu 90 Prozent aus Material biologischen Ursprungs bestehenden Fahrrades (Rahmen, Lenker, Gepäckträger, Sattel, Gabel, Lampen etc.) Wirklichkeit werden zu lassen.

Ein interdisziplinäres Team von Studierenden wird hierbei von Wissenschaftlichen Mitarbeitern des Sonderforschungsbereiches (SFB) 1026 „Sustainable-Manufacturing.net – Shaping Global Value Creation“ betreut und unterstützt.

Download: Pressemitteilung als PDF...

Link: http://sustainable-manufacturing.net

Berlin, den 12.4.2015

SommerSemester 2015

Modul (6LP) - Einführungstermin & Anmeldung  in der zweiten Vorlesungswoche (Zeit und Ort folgen)

Projekt NaWaRo-Fahrrad.de - Regionale NachWachsende Rohstoffe auf Rädern

Ziel des Projektes ist die Entwicklung von neuartigen Fahrradteilen auf Basis von NachWachsenden Rohstoffen (NaWaRo).
Unser interdisziplinäres Team von Studierenden der TU-Berlin und anderer Hochschulen, sucht immer neue MitstreiterInnen. Du kannst uns in deinem Bachelor- oder Masterstudiengang als Fach im freien Wahlbereich belegen. Teilnehmen können Studierende aller Semester, aller Berliner und Brandenburger Hochschulen, aller Fachbereiche und Studiengänge.

Treffen an der TU-Berlin im SommerSemester

  • Weitere Infos folgen ...

Weitere Photos in der Bildergalerie...

Mehr Bilder in der Photo Galerie...  NaWaRo-Fahrrad.de Bambus- & Holzrad auf der Hannovermesse 2012

 

Partner und UnterstützerInnen

 sustainable-manufacturing.netKooperieren auch Sie mit uns
Die Forschungs- und Entwicklungsarbeit der zukunftsweisenden Projektwerkstatt NaWaRo-Fahrrad ist nicht auf den Campus-Charlottenburg alleine beschränkt. Inzwischen haben wir externe Partner, die wichtige neue Impulse mit einfließen lassen und mit denen wir weitere Teilprojekte realisieren werden.

Sustainable Manufacturing an der TU-Berlin
Die Suche nach einer zukunftstauglichen Lebensweise beherrscht die öffentliche Diskussion. Pünktlich zum offiziellen Wissenschaftsjahr der Nachhaltigkeit 2012 hat der Sonderforschungsbereich 1026 „Sustainable Manufacturing – Shaping Global Value Creation“ seine Arbeit aufgenommen. http://www.sustainable-manufacturing.net

www.OpenSourceEcology.de

Mehr zu weiteren Partnern, Open Source und saisonalen Prozessketten...

Projekt NaWaRo-Fahrrad.de RSS abonnieren